Falls Sie sich dazu entschieden haben eine Katze anzuschaffen haben wir Ihnen nachfolgend ein paar Regeln für die Katzenerziehung zusammengestellt:

10 goldene Regeln der Katzenerziehung

Die 10 Gebote für den Umgang mit uns Katzen

1. Lass unsere Bekanntschaft langsam und sanft angehen, übertriebenes Getue, Stress und Zugriffe aller Art finden wir entsetzlich.

2. Störe niemals eine Katze im Schlaf

3. Trage Nie Nie, Nie eine Katze am Nackenfell!! Es soll ja sogar Tierärzte geben, die das noch nicht kapiert haben: Das darf und kann nur Mama Katz’ - von Menschenhand tut es grausam weh!

4. Vermeide allzu hastige, laute und erschreckende Bewegungen im gemeinsamen Haushalt - wir sind leicht zu irritieren.

5. Gott schuf die Katzen mit Krallen und säbelartigen Eckzähnen - alles klar!!

6. Necke uns nicht, unser Humor hat Grenzen, wenn Dein Spass auf unserem Fell ausgetragen wird.

7. Halte den Lärmpegel in Grenzen, wir haben die empfindlichsten Ohren der Welt. Auch laute Musik verursacht tatsächlich echte Schmerzen. Also wenn Du schon Krach machen musst, dann tu es hinter verschlossenen Türen und lass uns vorher hinaus.

8. Schlage Nie, Nie , Nie eine Katze!! Wir vergessen keinen einzigen groben Übergriff auf unsere Gemütsverfassung und unseren Luxuskörper. Gegen uns haben Elefanten überhaupt kein Gedächtnis - und glaube: Wir schlagen zurück. Immer ! Das kann dauern...!

9. Hallte bitte unsere Näpfe und das Katzenklo supersauber - wir sind Hygienefans und äusserst empfindlich.

10. Liebe und verstehe uns nach besten Wissen und Gewissen, sei zärtlich, sensibel und rede viel mit uns - und wir werden Dich (fast) so vergöttern, wie Du uns . Sicher!!

IMG_8194
cooltext6219793
line1
Whoopie Bilder 055
Facebook 2